Während die Karnevalsgesellschaft Rote Funken Harsewinkel bereits seit 1975 besteht, so wurde die Tanzgarde erst im Sommer 1977 ins Leben gerufen. Gegründet wurde sie durch die Eheleute Marita und Paul Lepke, die die Leitung und auch das Training der ersten Karnevalstänzer Harsewinkels übernahmen. Die erste Garde der Roten Funken bestand 1977 aus genau 6 Mädchen, darunter die heutige Chef-Trainerin Daniela Schafarik, die damals im Alter von 7 Jahren ihre tänzerische Laufbahn in dem Verein begann, der heute zu den erfolgreichsten Deutschlands zählt

In den ersten Jahren kümmerte sich Marita Lepke um die Tänze, das Training und vor allem um die Kostüme. Stets unterstützt von Ehemann Paul, der in den Jahren immer mehr in das Training der Schützlinge mit einstieg. Man gewann an Erfahrung, wurde mutiger und besuchte erste Tanzturniere. Der Ehrgeiz und der Wunsch nach Erfolg wuchsen und so nahm die Tanzgarde bereits im Jahr 1983 mit den Junioren zum ersten mal an einer Deutschen Meisterschaft teil.

Gegen Ende der 80er Jahre entwickelte sich das „Führungsduo" von Marita und Paul Lepke durch die Unterstützung von Daniela Schafarik zu einem erfolgreichen „Dreigestirn", das dem Verein dann die ersten ganz großen Erfolge brachte. So errangen Kerstin Daut und Markus Lehberg im Jahr 1990 bei den Jugend-Tanzpaaren den ersten Deutschen Meistertitel.

Erster Auftritt in der Vereinsgeschichte:
1979 im Heimathaus in Harsewinkel 

Einer der ersten Turnierbesuche in der Geschichte:
Die Juniorengarde 1980 beim Tanzturnier in Hagen 

Die 10. Deutschen Meisterschaften:
Die Juniorengarde 1981

Die ersten Deutschen Meister der Vereinsgeschichte:
Jugend-Tanzpaar Kerstin Daut & Markus Lehberg 1990 in Pforzheim 

 

Die Tanzsportgarde im Jahr 1992

Seit 2002 liegt die Verantwortung für die Tänzerinnen und Tänzer allein bei Daniela Schafarik, die im 25. Jahr des Bestehens der Tanzgarde das Zepter für die Leitung von Familie Lepke übernommen hat.

Neben dem 25-jährigen Jubiläum der Tanzgarde gab es im Jahr 2002 ein weiteres, bedeutendes Ereignis: Der Verein der KG Roten Funken Harsewinkel wurde Mitglied im Landessportbund und somit im Deutschen Tanzsportverband: die Abteilung „Tanzgarde" wurde umbenannt in „Tanzsportgarde" KG Rote Funken Harsewinkel.

Und dann ging es steil bergauf. In den Jahren 2005 bis 2014 (10 Jahre in Folge) wurde die Tanzsportgarde als erfolgreichster Verein der Deutschen Meisterschaften ausgezeichnet.

Im Jahre 2008 folgten wir einer ganz besonderen Einladung des Präseidenten des Bund Deutscher Karneval in Bundeskanzleramt nach Berlin. Dort tanzte die Juniorengruppe ihren Marschtanz und begeisterten die eingeladenen Prinzenpaare auf Deutschland, sowie auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Der große Meilenstein in der Vereinsgeschichte wurde im Jahr 2013 die Ausrichtung der 42. Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport, die im Haller Gerry Weber Stadion stattfand.

Im Jahre 2014 entschied sich die Tanzsportgarde zu einer turnierfreien Session. Es wurde sich auf Auftritte und die Leidenschaft Tanz konzetriert. Darauf folgte auch im Jahr 2014 ein Auftritt der Tanzsportgarde als Vertretung der Stadt Versmold bei der Veranstaltung "Europa tanzt in Vrdnik" in Serbien zu tanzen.

Nach einem Jahr Regeneration und Umstrukturierung kehrte die Tanzsportgarde zurück auf die Turnierbühne.

Im Laufe all dieser Jahre begeisterten sich immer mehr Kinder und Jugendliche für den Karnevalstanz, dessen Stellenwert in Harsewinkel und Umgebung bis zum heutigen Tage unermesslich gestiegen ist. Heute gehören über 200 Aktive zur Tanzsportgarde, die in verschiedenen Gruppen von Chef-Trainerin Daniela Schafarik und ihrem Trainerteam gefordert und gefördert werden.

Zur Werkzeugleiste springen