Weihnachten in Brasilien unterscheidet sich nicht so viel von dem Weihnachten welches wir hier in Deutschland feiern, außer in ein paar Kleinigkeiten.
In Brasilien beginnt an Weihnachten der Sommer und deswegen sind es da meistens so um die 30-35 Grad an Heiligabend.
So wie hier in Deutschland gibt es in Brasilien auch einen Weihnachtsbaum,  dieser ist jedoch meistens aus Plastik. Dieser wird aber genauso schön geschmückt. Bunten Kugeln und vielen verschiedenen Lichterketten dürfen natürlich nicht fehlen. Aber es werden nicht nur Weihnachtsbäume geschmückt, sondern auch Mangobäume, Bananenstauden und Palmen.
Der Weihnachtsmann wird bei uns in Brasilien „papai noël“ genannt und ist etwas weniger bekleidet als bei uns (Es sind ja auch über 30 Grad).
Eine Tradition in Brasilien ist das Wichteln unter Familien, Freunden und Bekannten, da werden wie hier in Deutschland die Namen auf einen Zettel geschrieben und dann blind gezogen. Danach heißt es Geschenke kaufen. An Heiligabend versammelt man sich um sich die Geschenke zu übergeben.

Traditionell gibt es in Brasilien meistens Truthahn, Schinken und „bolinho de bacalhau“ = das sind kleine Teigtaschen gefüllt mit Stockfisch bzw. Kabeljau.

Nach dem Essen gibt es in vielen Teilen Brasiliens ein Feuerwerk und um Mitternacht treffen sich viele um zu feiern bis in die Morgenstunden.

brazil-christmas

Türchen Nr. 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.